Faschingsparty

"Osterweddingen Helau!" hieß es am 01.02.2023 an der Grundschule Osterweddingen. Nach einem genüsslichen Faschingsfrühstück ging es zur großen Faschingsparty in die Turnhalle. Hier feierten die Kostümierten ausgelassen und fröhlich zu flotter Musik von DJ Max. Dieser sorgte nicht nur für die richtige Mucke und Stimmung sondern hatte allerhand Spiele im Gepäck. Beim sportlichen Wettkampf und dem Quiz kämpften die Jungen und Mädchen gegeneinander. Mit einem Unentschieden waren alle Sieger.

Schachturnier 28.01.2023

Ein Bericht von Familie Jürgens

Nach den Weihnachtsferien erhielten die Teilnehmer unserer Schach-AG eine Einladung zur Teilnahme am Schulschachwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia". Dabei treten Grundschulmannschaften mit jeweils vier Kindern gegeneinander an. Da der Spaß am Schachspiel dabei im Vordergrund steht, ist es auch gut als erstes Schachturnier geeignet, hieß es in der Einladung.

Vier kleine Schachzwerge aus der zweiten und dritten Klasse hatten sich angemeldet. Und so kamen am 28.01.2023 Emilia, Lucas, Matteo (2. Klasse) und Oskar (3. Klasse) in der Mensa des Universitätsklinikums Magdeburg zusammen, um als Mannschaft für unsere Grundschule anzutreten. Insgesamt gab es 39 Mannschaften aus Grundschulen des Bördekreises, Magdeburg und des Jerichower Landes. Für alle vier war es das erste größere Turnier, entsprechend groß war die Aufregung.

Insgesamt wurden 5 Runden (nach den in den Schulen vermittelten Regeln) gespielt und entsprechend bewertet. Gesamtdauer des Turniers war von 09:30 bis 15:30 Uhr. Die Organisation (auch bzgl. Verpflegung mit Kuchen, Waffeln und belegten Brötchen) war super.

Pro Runde spielten alle Mannschaftsmitglieder gleichzeitig. Gezählt wurden zwar die einzelnen Spiele jedoch immer zusammengerechnet als Mannschaftsergebnis. Alle Spieler waren gemäß dem Motto „kleine Körper große Denker“ im Mannschaftsdenken so auch von Beginn an dabei. Gegenseitiges Loben aber auch Trösten … es war toll anzusehen.

  

Jede Mannschaft wurde am Ende ausreichend mit entsprechender Urkunde bedacht und gefeiert. Unsere Mannschaft konnte sich den 23. Platz sichern.

 Wir gratulieren den vier Schachzwergen zu Ihrem ersten und erfolgreichen Schachturnier und dem tollen 23. Platz!

Weihnachtssingen

 

 

 

 

 

Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern und wünschen allen frohe Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Besondere Elternstunde

Viele Eltern sind daran interessiert wie ihre Kinder in unserer Schule unterrichtet werden und wünschen sich oftmals einen kleinen Einblick in den Schulalltag, so wie ihn ihre Kinder tagtäglich erleben. Und manchmal werden gerade um die Weihnachtszeit solche Wünsche wahr. Während die Jungen und Mädchen der Klasse 2b eher Post vom Weihnachtsmann erwarteten, flatterte bei ihren Eltern ein ganz besonderer Brief in den Briefkasten mit einer Einladung zum Hospitieren.

Und so saßen Montag in der Frühe viele Mütter und Väter erwartungsvoll bei Weihnachtsgebäck und Getränk auf den Schulbänken  und folgten gespannt der Unterrichtsstunde. Mit dem Morgenkreis als Routine erfolgte das Gespräch der Schüler mit ihrer Lehrerin, wie die Unterrichtsstunde ablaufen und was alles geschafft werden sollte. Jeder konnte sich einbringen. Es wurde gesungen und die Zweitklässler zeigten wie rhythmisch sie schon mit Trommeln umgehen können. Die anwesenden Eltern wurden mit in den Unterrricht eingebunden. 

 

Eine Überraschung gab es dann noch für Frau Meyer als Dankeschön für ihren unermüdlichen Einsatz. Alle Kinder hatten einen Handabdruck ausgeschnitten und wunderschön gestaltet. Daraus haben sie dann einen Weihnachtsbaum gebastelt. Zusammen mit ihrer Klassenlehrerin besprachen sie was sie dabei bewegt hatte und signierten "ihre Hände" mit ihrem Namen.

Auch die Eltern hatten einen weihnachtlichen Dankesstrauß dabei. "Nach all der Zeit, in der an solch ein Zusammenkommen überhaupt nicht zu denken war, hat es uns allen sehr viel bedeutet. In den schulischen Alltag unserer Kinder einen Einblick bekommen zu können. Überrascht zu werden mit wundervollen Gedichten und Lieder, hat dem ein oder anderem Elternteil eine Träne ins Auge getrieben. Wir sind Frau Meyer für diese gemeinsame und so besondere Zeit, die sie uns ermöglicht hat, sehr dankbar.", sagte Elternsprecherin Anika Block.

 

 

"Oft kommt es zwischen Elternhaus und Schule aufgrund von unterschiedlichen Erwartungen und Wünschen, aber auch gegenseitigen Vorurteilen zu Missverständnissen, die nicht nur die Zusammenarbeit zwischen beiden, sondern auch die Lernentwicklung des Kindes beeinträchtigen können. Es ist daher wichtig aktiv in einen Eltern-Schule-Dialog zu treten. Durch unterschiedlichste Aktivitäten möchten wir erreichen, dass Eltern und Lehrer miteinander ins Gespräch kommen und voneinander lernen, gemeinsam die Schule ihrer Kinder mitgestalten und sich gemeinsam über die besonderen Herausforderungen der heutigen Erziehung informieren. Eltern, Lehrer und Schüler sollen sich an unserer Schule wohlfühlen können.", erläuterte Petra Meyer und hofft das durch diese besondere Elternstunde auch viele Fragen über Lernmethoden und Erziehung beantwortet werden konnten.

Theaterbesuch

Am 29.11.2022 ging es mit gesponserten Bussen nach Magdeburg ins Theater. Hier wurde dieses Jahr als Weihnachtsmärchen "Die Schneekönigin" gespielt.

Eiskobolde im Dienst der Schneekönigin haben für sie einen Spiegel angefertigt. Er besitzt die Eigenschaft, dass alles Gute und Schöne, was sich darin spiegelt, fast zu nichts zusammenschwindet. Eines Tages zerspringt der düstere Spiegel in unzählbar viele Stücke, die sich über die ganze Welt verteilen.
Gerda und Kay sind unzertrennlich, die Welt der Eiskobolde kümmert sie wenig. Bis Kay von zwei Splittern des Zauberspiegels getroffen wird. Plötzlich ist er kalt und abweisend und folgt der Schneekönigin in ihren Palast. Gerda versteht die Welt nicht mehr. Doch sie gibt ihren Freund nicht auf und macht sich auf die Reise, ihn zu suchen. Schon bald bekommt sie es mit den grantigen Eiskobolden zu tun, muss sich einen anhänglichen Prinzen vom Hals halten, kreuzt die Klinge mit einem frechen Räubermädchen und erhält zum Glück unerwartete Hilfe.

Hans Christian Andersen eröffnet in seinem Kunstmärchen eine magische Welt voll Abenteuer und Verführung, die ganz dazu angetan ist, das Herz der jungen Protagonistin zu verwirren. Eine große, poetische Erzählung von der Kraft der Freundschaft und dem Mut, in das Eigene zu vertrauen.

Die Kinder waren begeistert von der spannenden Geschichte, den tollen Kostümen und der schönen Musik.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Sponsoren und dem Förderverein für die Übernahme der Buskosten.